Kochen für Schlampen - Hamburg, Berlin, Zürich

29. Januar 2005

EasyBeatSurf

Abgelegt unter: Randbemerkung — kochschlampe @ 8:40 nachmittags

Die SalonSisters waren wieder im Hechtclub, einfach wundervoll! Eine Band, die das Schlumpflied in C-Moll als Trauermarsch auf einem Surfbeat spielen kann, ist Goldes wert. Aber auch ansonsten schrecken sie glücklicherweise vor wenig zurück (Nirvana wird genauso gecovert wie Hans Albers oder Robbie Williams, mir fehlt noch Britney ;-)).
Allerdings haben sie hin und wieder keine so ganz glückliche Hand, was ihre Special Guests angeht, so war diesmal die Kleingeldprinzessin (U-Bahnmusikerin?) dabei, die Herr E nicht ganz zu Unrecht als “intelektuelles Biobrot” bezeichnet hat. Im Kontrast zu den entspannten Spaßjungs wirkte sie etwas angestrengt sinnsuchend… aber auch sie hat dem Gesamterlebnis keinen Abbruch getan.

26. Januar 2005

Deutschlands Elite

Abgelegt unter: NudelZ — kochschlampe @ 8:39 nachmittags

Wochenends. S-Bahn. Ein Haufen betrunkener Jugendlicher, gröhlend. Ich denke mir: merda, was machen denn die Proleten hier?

Dann fällt mir auf, was sie da skandieren: ABI 04!

Und das will Deutschlands Elite werden…

Es gibt schon dunkle Punkte der Erkenntnis.

Dafür gibt es helle Punkte des Essens, hier ist einer:

Paprika-Tomatensauce

1-2 gelbe Paprika in Würfeln
2 Knoblauchzehen in Scheiben
1 Dose Flaschentomaten gewürfelt
100-150g Gorgonzola in Würfeln
1 Schuß Rotwein (Immer daran denken: niemals schlechteren Wein verkochen, als man selber trinken würde!)
Petersilie

Dicke Nudeln

Die Nudeln nach Bastelanleitung kochen.

Für die Sauce die Paprika mit dem Knoblauch zusammen in Olivenöl anbraten. Mit den Tomaten und dem Rotwein ablöschen. Salzen, Pfeffern und ein wenig köcheln lassen.
Den Käse in der Sauce schmelzen lassen und mit der Petersilie abschmecken.

Sauce und Nudeln vermengen und Parmesan daraufgeben. Glücklich werden.

;o)

14. Januar 2005

ßalad

Abgelegt unter: Blätterzeugs — kochschlampe @ 8:38 nachmittags

Feldsalat, gewaschen und mit den Würzelchen abgeknipst
1 kleine Zwiebel in feinen Würfeln
Vinaigrette

Den Salat mir der Vinaigrette und der Zwiebel mischen und möglichst sofort essen.
In Feldsalat passen sehr gut ein paar Champignonscheiben…

Vinaigrette

1TL Senf
5EL Öl
2El Essig oder Zitronensaft oder Limettensaft
Salz, Pfeffer, Kräuter…

Alles gut vermischen & abschmecken. Im Shaker oder mit einem kleinen Schneebesen vermischt es sich am leichtesten.

ßaladdabei

Abgelegt unter: Gemüse, Ofen — kochschlampe @ 8:37 nachmittags

Gestern waren es aufeinmal 5 Leute zum Abendessen…. damit hatte ich nicht gerechnet, aber geht scho. Mit Parmesan überbackene Möhrchen, Feldsalat und ein wenig Baguette & fertig ist die Laube. Das macht sich fast von alleine und alle werden glücklich. Oder essen es zumindest ganz gern, was auch reicht.

Überbackene Möhrchen

1kg Möhren, mehr oder weniger gewürfelt
Petersilie in gehackt
Parmesan in gerieben

Die Möhren etwa 10 Minuten in einem geschlossenen Topf in Butter andünsten - salzen und evtl ein wenig Honig oder Zucker dazu. In der Zeit den Ofen auf ca. 190° vorheizen. Die Möhren mit Petersilie und Parmesan in eine Auflaufform schichten und für etwa 10 Minuten im Ofen lassen bis der Käse schön geschmolzen ist.

Währenddessen lässt sich der Salat machen…

13. Januar 2005

Abgelegt unter: Ofen, Süßes — kochschlampe @ 8:36 nachmittags

Mein Schwesterherz hat Geburtstag und deswegen mußte ein Kuchen her…

Ich wollte mal wieder die kleine Springform mißbrauchen –> Zwergenkuchen!

Mandelkuchen

4 Eier
100g Zucker
je 50g Mehl, gemahlene Haselnuss und gemahlene Mandel, Mandelblättchen

300ml Sahne
100g Zartbitterschokolade
20g Butter

Den Ofen auf 190° vorheizen. Die Eier mit dem Zucker 10 Minuten weißschaumig schlagen. Dann Mehl und das Gemahlene mit einem Metalllöffel unterheben. In eine 20er Springform füllen, die leicht eingefettet wurde und deren Boden mit Backpapier belegt ist. Gehobelte Mandeln verteilen und ab in den Ofen. 25-30 Minuten - zwischendurch schauen, ob der Kuchen nicht zu dunkel wird - dann mit Alu abdecken.

Den Kuchen abkühlen lassen und mit Zwirn in zwei Böden teilen. Der Kuchen muß wirklich völlig ausgekühlt sein, bevor man mit der Sahne anfängt, da die einem sonst entgegenläuft beim Reinfüllen…

Schoko mit Butter im Wasserbad verflüssigen und ein wenig abkühlen lassen. In der Zeit die Sahne schlagen. Miteinander vermischen.
Auf den unteren Boden verteilen, vorsichtig den Deckel raufsetzen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank verfrachten…
Glücklich werden! <!– –>

Nächste Seite »

Bloggen Sie auf WordPress.com.