What is the Use of Vardenafil HCl 20mg Tab?

There are different sexual conditions that are exclusive to both males and females.  For males, the worst sexual condition they can ever develop is erectile dysfunction (ED).  This erectile issue prevents them from achieving a usable erection necessary for sexual intercourse.  This inability to produce an erection is a nightmare for them as sex is a very important part in a male’s activity.  In the past, there were no real effective treatments that they can rely on as treatments back then were only useful for some but not for the majority of those who had erection issues.

Read more…

Buy Lasix Online and Enjoy Great Savings

Lasix is a diuretic treatment drug that is effective in treating water retention issues or edema.  Edema is the buildup of water in the body that is caused by varying conditions.  These underlying conditions must be treated to prevent any buildup from occurring.  As a remedy to any fluid buildup, if you buy Lasix, you will be able to remedy the condition.  However, even if you buy Lasix, which is an effective remedy for edema, it will not cure the condition, as it is only a temporary remedy for the water retention issue.

Read more…

Archive für Beiträge mit Schlagwort: Äpfel

 

Nach und nach koche ich mich durch das eine oder andere Rezept aus Deutschland Vegetarisch. Wer mich kennt, der weiss, dass ich kein grosser Fan von Obst in meinem Gemüse bin, aber von Zeit zu Zeit will ich dennoch dem Prinzip eine neue Chance geben. So habe ich mich dem Konzept Himmel und Erde genähert. Es gibt ja immer wieder Lobesreden auf das Konzept und wie schön das beides zusammenpassen würde. Nun denn, wenn ich es im Buch der entstaubten Klassiker der Saison finde, dann mache ich mich mal ans Werk.
Lange Rede, kurzer Sinn: das ist nicht mein Gericht. Vielleicht liegt es daran, dass ich mit Boskoop eine zu saure Sorte Apfel gewählt habe, aber es hat mir schlicht nicht geschmeckt. Der Kartoffelstampf: super. Die Zwiebeln: keine Klagen. Selbst die vegetarischen Bratwürstchen waren vollkommen ok. Nur der Apfel, der hat gestört. Die Säure hat mir die Schuhe ausgezogen, leider.
So bleibt mein Vorurteil bestehen, dass Obst in meinem Gemüse nichts zu suchen hat. Eher würde ich das nächste Mal Kartoffelstampf mit Zwiebelschmelze und den Bratwürstchen machen und mir den Apfel für einen Mini-Kuchen aufbewahren. Oder in Apfelpfannekuchen verbauen oder einen anderen schönen Nachtisch damit machen. Da haben wir dann beide mehr von, der Apfel und ich.

Kochen für Schlampen: Apfel-Ziebel-Gemüse

Den Rest des Beitrags lesen »

Sooo, ich wollte mal wieder mit machen beim Wettekochen – das Thema hat dieses mal Bushcooks Kitchen vorgegeben: alte Schätzchen. Alte Kochbücher, wobei es meine Einschätzung sein sollte, was denn ein altes Kochbuch ist.

Blog-Event LXXXII - Alte Schätzchen (Einsendeschluss 15. November 2012)

Und so habe ich mich dazu entschieden, mein zweitältestes Kochbuch zu bemühen. Nun habe ich zwar Kochbücher, die älter sind – wahlweise tatsächlich oder als Reprint – aber das hier ist mit am längsten in meinem Besitz. Geschenkt bekommen habe ich es damals von einer meiner Tanten als klar wurde, dass ich gern backe. Das muss inzwischen auch schon rund 20 Jahre her sein… Jedenfalls ist das Buch von 1992 und ich meine, dass ich es in dem Jahr auch geschenkt bekommen habe. Ich mag das Backbuch und jahrelang habe ich daraus immer wieder den gedeckten Apfelkuchen gemacht – den ich inzwischen soweit abgewandelt und mit anderen Rezepten verheiratet habe, dass es nur noch wenig mit dem Original gemein hat.

Wobei ich dieses Mal mich an ein anderes Rezept machen will, eines das ich zwar auch schon daraus gebacken habe, aber längst nicht so häufig und auch schon jahrelang nicht mehr. Ich esse gern ein wenig Kuchen am Nachmittag (Überraschung!) und habe so am Wochenende einen Kuchen gemacht, der nur besser wird, wenn er ein paar Tage Zeit zum Durchziehen hat, weil ich ihn gern am Nachmittag im Büro essen wollte. Praktischerweise gibt es in der Schweiz ja das Zvieri, was leider in meinem Büro nicht praktiziert wird, weil es praktisch nur aus Deutschen besteht. Man kann ja nicht alles haben. Jedenfalls: schöner Kuchen, der perfekt in winterliches Wetter passt und bei Gelegenheit auch in einen Glühweinkuchen verwandelt werden kann, wenn man die Äpfel durch einen Viertelliter Rotwein ersetzt. Passt ooch.

Den Rest des Beitrags lesen »

Im gibt es Somerset Apple Cake (und seit dieser Woche auch Clotted Cream! Ich muss dringend zum Cream Tea hingehen). Den habe ich da zwar bisher noch nicht probiert, aber es hat das Verlangen in mir geweckt, einmal einen solchen Kuchen selber zu backen. Nach (sehr kurzer) Recherche im Internet habe ich beschlossen, mich an dieses Rezept hier zu halten, einfach weil es für eine kleine Kuchenform ausgelegt war und ich fast alle Zutaten schon hatte. Das einzige, was mir fehlte war der Dry Cider, aber den gab es zum Glück im Supermarkt. Es handelt sich übrigens wirklich um Cider, nicht um Cidre, den ich hier verwendet habe. Es gab die Frage, was denn eigentlich der Unterschied zwischen den beiden ist… einerseits die Herkunft. Das eine ist Englisch, das andere Französisch. Das eine hat einen Alkoholgehalt, der in etwa dem von Wein entspricht, der andere hat nur ca. 2-3 Promille. Aus irgendwelchen Gründen würde ich Cidre eher wie Wein trinken und Cider eher wie Bier. Ich bin sicher, dass es kein schrecklicher Kuchen werden wird, wenn man nur Cidre und keinen Cider bekommt… ich wollte mich nur besonders beim ersten Mal möglichst nah an das Rezept halten. Das Ergebnis im Ganzen:

Somerset Apple Cake

Und im Anschnitt:

Somerset Apple Cake

Den Rest des Beitrags lesen »

Von meinem Ausflug ind die Äpfel liegen ja noch die einen oder anderen bei mir in der Küche rum. Einen Teil habe ich schon vor meinem Urlaub noch rasch verarbeitet, allerdings war dann ein wenig zu viel zu tun, so dass ich nicht dazu gekommen bin, das Rezept zeitnah zu veröffentlichen. Ich hatte mich im Internet ein wenig nach Apfelmarmeladen umgeschaut und hatte dumpf im Hinterkopf, dass es die ja auch in herzhaft mit Zwiebeln und Thymian gibt – fast schon Chutneyartig. Und tatsächlich habe ich dann auch mehrere Varianten davon gefunden. Ich habe mir dann eine zusammengebastelt, die sich aus den in der Küche vorhandenen Zutaten ohne weiteres Einkaufen herstellen ließ. Schließlich war es da schon, wie es sich gehört, gen halb Elf an einem Wochentagsabend. Wieso mir immer zu solch komischen Zeiten einfällt, dass ich dringend noch in der Küche was machen will, kann mir jemand anderes erklären.
Aber, um eine lange Geschichte kurz zu machen, das Zeug ist großartig. Einfach so auf Butterbrot oder wie hier auf einem schönen Ziegenfrischkäse: passt immer und schmeckt und schmeckt. Zu fast jedem Käse eine schöne Begleitung. Ob das auch zu Fleischigem passt, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber ich würde fast sagen, dass man hiermit grundsätzlich wenig falsch machen kann. Auch wenn es wie eine Marmelade gekocht wird, würde ich wie bei einem Chutney mindestens 2 Wochen warten, bis das Glas geöffnet wird. Es hilft, wenn die Aromen Zeit haben, ein wenig durchzuziehen.

apfel-zwiebel-thymian

Den Rest des Beitrags lesen »

Nachdem Eva von die gegeben hat und Petra von Brot und Rosen nachgezogen hat, wollte ich auch einen Apfelflammkuchen machen. Leider konnte ich mich nicht an die bereits bewährte Vorlage halten, da die nicht Vegetarier kompatibel war. Dafür habe ich mich beim Teig an eine bereits bewährte Variante gehalten.
Flammkuchen sind ein wunderbares, quasi instant Essen. Die eigentliche Arbeit  ist in 10 Minuten getan, dann noch für 10 Minuten ab in den Ofen und schon ist ein vollwertiges Abendessen fertig. Frisch aus dem Ofen schmeckt der Flammkuchen am besten. Sollte aber wieder erwarten doch noch etwas übrig geblieben sein, so kann man ihn auch kalt am nächsten Tag essen. Deutlich weniger fies als kalte Pizza, aber nicht so gut wie kalter Lauchkuchen. Ich habe zwar die Äpfel geschält, aber das muss man nicht zwingend tun. Gerade bei rotwangigen Äpfeln kann es sehr hünsch sein, wenn die Schale dran bleibt. Dann ist der Flammkuchen nicht gar so monochrom.

apfelflammkuchen Den Rest des Beitrags lesen »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 218 Followern an