Buying Finasteride 1mg Online will Save You Money

Hair loss, the likes that will make you grow bald, is not an easy condition to inherit.  Sadly, if your parents carry the genes with them, there is a high likelihood that you will have also inherited the genetic condition.  If your father or older brothers exhibit or suffer from the issue of male pattern baldness, if your gender is male, regardless of sexual preference, you may also likely exhibit the issue yourself once you reach a certain age.  The issue of male pattern baldness starts very slowly and will act in as early as your late teens.  However, due to the slow progression of the issue, the condition may only manifest once you reach your mid-twenties or thirties. Read more…

Using Sildenafil Generic to Treat Male Impotence

Male impotence is a sexual condition that should not be taken lightly as this erectile condition is a valid reason for divorce.  If a man is unable to achieve penile erection, it means he cannot successfully have sex with his female partner.  Since sex is important to both male and female, not being able to sexually satisfy the female due to this condition has been made valid grounds for divorce.  Due to this, men who have developed the condition have tried hard on finding ways on how they can treat their issue, even going to lengths of using contraptions just to simulate an erection.

In the past, there was no real way of treating erectile dysfunction (ED) as there were many causal factors that leads to the development of this condition.  The discovery of PDE5 inhibitor drugs like sildenafil generic was revolutionary because sildenafil generic helped in treating male impotence regardless of the causal factor.  In fact, the efficacy of treating erectile dysfunction using sildenafil generic exceeds 80 percent.  By using sildenafil generic, a man with ED issues will be able to produce a usable penile erection needed to successfully have sex. Read more…

Archive für den Monat: April, 2014

 

Ich habe neulich ein wenig Online geblättert, dann in meinen Backbüchern geblättert…. ich wollte einen Kuchen backen, hatte aber keine Lust extra einkaufen zu gehen. Das sollte alles mit Bordmitteln gehen. Schliesslich bin ich an einem Birnenkuchenrezept aus hängen geblieben, habe die Zutatenliste überflogen und ja: alles da. Irgendwie habe ich es geschafft, nicht nur den Titel des Rezeptes (Birnentarte mit Mandeln und Mascarpone) sondern auch die Zutatenliste so selektiv zu lesen, dass mir an keiner Stelle aufgefallen ist, dass so etwas wie MASCARPONE verlangt wird, was nicht in meinem Kühlschrank wohnte. Nun hatte ich aber schon den Teig im Kühlschrank und immer noch keine Lust, einkaufen zu gehen. Hektisches Wühlen in den Tiefen des Kühlschrankes und siehe da: auf meinen Crème fraîche Vorrat ist verlass. Daraufhin beschloss ich, dass Crème fraîche genau genug ist, wenn Mascarpone verlangt wird und das Ergebnis hat mir Recht gegeben: toller Kuchen. Bestimmt auch mit Mascarpone, aber ich bin nicht sicher, ob ich das noch austesten werde, so sehr hat mich meine Abwandlung überzeugt.
Generell ist das übrigens ein schönes Backbuch für die Winterzeit und ich finde es bedauerlich, dass es nicht mehr gedruckt wird. Ich habe es schon ein paar Jahre und zwar bisher noch nicht wahnsinnig viel daraus gebacken, aber was immer ich gemacht habe, ist gelungen.
Eigentlich ist es natürlich ein Herbstkuchen, aber irgendwie gab es auf dem Markt noch Schweizer Lagerbirnen (die letzten?) und guter Kuchen passt natürlich immer. Zu jeder Jahreszeit. Auf den letzten Metern ein wenig aufpassen – der wird auf einmal recht schnell dunkel. Ich empfehle, ab einer halben Stunde Backzeit alle paar Minuten nach dem Kuchen zu schauen – dunkler hätte meiner definitiv nicht werden dürfen.

Mandel-Crème fraîche Birnenkuchen | Kochen für Schlampen

Den Rest des Beitrags lesen »

Nachdem ich mal wieder arg lange nichts gepostet habe, eines der Highlights der letzen Wochen: eine türkische Bohnensuppe. Es ist ein Winteressen, traditionell vegetarisch und sehr empfehlenswert. Einige der Zutaten waren mir neu in dem Sinne, das ich nie drüber nachgedacht habe, ob es sie gibt und sie entsprechend auch nie selber verarbeitet habe: getrocknete Paprikaschoten und getrocknete Aubergine. Beides ist erstaunlich gut und passt genau in die Suppe. Zum Glück habe ich im an sich eher türkenarmen Zürich schon vor einiger Zeit einen vom Büro aus fussläufigen türkischen Supermarkt gefunden, der die beiden Sachen dann auch gleich da hatte.
Ich mag solche Rezepte – einfache, traditionelle Gerichte aus der Alltagsküche der Landbevölkerung. Schon deswegen, weil sie sehr häufig vegetarisch sind. Bis vor kurzem war Fleisch schliesslich schlicht für die breite Bevölkerungsschicht zu teuer, als dass es jeden Tag davon einen Klumpen auf dem Teller gegeben hätte. Das macht mein Leben einfacher: ich muss nicht überlegen, wie ich das verdammte Essen sinnvoll in vegetarisch gestalten kann. Ausserdem – mein aktuelles Steckenpferd – hat dieser Eintopf eine sehr ordentliche Portion Eiweiss, nie zu verachten.

Türkische Bohnensuppe | Kochen für Schlampen Den Rest des Beitrags lesen »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 235 Followern an