Neulich war es mal wieder so weit: buntes Gemüseresteessen war angesagt. Ich hatte einfach keine Lust, richtig zu kochen und hatte von dem einen oder anderen noch eine kleine Portion im Kühlschrank liegen. Nie genug, dass ich was damit auf Solobasis hätte anfangen können, aber für ein pfannengerührtes Gemüse hat es gereicht. Und Reis oder Nudeln sind eigentlich immer im Hause. In diesem Fall: Reis, auch wenn er im Bild komplett vom Gemüse verdeckt worden ist. Abgesehen von der löblichen Haltung, nichts umkommen lassen zu wollen, gibt es nicht auch eine , die behauptet, dass wir möglichst bunt essen sollten, um sicher zustellen, dass wir auch alle Spuerenelemente usw. bekommen? Mir ist so.  Wobei es nicht so wahnsinnig viel blaues Essen gibt, wenn ich mich recht entsinne. Gut, M & Ms. Merkwürdige Lollies, die einem die Zunge verfärben. Gruselige Kunstgetränke. Nur ist das alles künstlich gefärbt. Wirklich blau ist…. der Schimmel mancher Käsesorten. Aber auch dann ist nur ein Teil des Essens blau, nicht der Ganze Käse. Der Rest ist meist eher weißlich. Zurück zur Gemüsepfanne:

buntes_stir_fry

Den Rest des Beitrags lesen »