bescheurte_muetze

Die Frau Kaltmamsell hatte es vorgemacht, ich wollte es nachmachen: eine handgestrickte Mütze für winterliche Abenteuer. Leider bin ich mit der Bastelanleitung nicht klar gekommen und habe alles etwa 5 mal wieder aufgeribbelt, bis ich die Anleitung bei Seite gelegt und die Maschen schlicht selber ausgezählt habe. Mein Garn habe ich in der Fadeninsel erworben, die netten Damen hatten schon versprochen, mir zu helfen, sollte ich alleine nicht zurecht kommen, aber dann ging es ja doch. Gestrickt habe ich dann hauptsächlich im Wartezimmer beim Tierarzt.

Das Bündchen war kein Problem, aber bei den Zöpfen kam ich gar nicht klar. Ich habe mich dann auf folgenden Rhythmus eingeschossen:

1 Randmasche, 5 x Perlmuster, *1 x glatt links (von vorne gesehen), 4 x glatt rechts (von vorne gesehen), 1 x glatt links, 6 x Perlmuster, ab * 2x wiederholen, 1 x glatt links, 4 x glatt rechts, 1 x glatt links, 5 x Perlmuster, 1 Randmasche.

Und alle 4 Reihen vorn den Zopf verschränken.

Ich liebe die Mütze. Fremde Herren schauen einen auf der Straße meist milde amüsiert an, die Damen eher mit einem “Werd endlich erwachsen Blick”. Egal, sie macht mir gute Laune.

Cheers.

Eigentlich kann ich nämlich nur Strümpfe stricken. Ein Überbleibsel des schulischen Handarbeitsunterrichts.

About these ads