Kochen für Schlampen – Hamburg, Berlin, Zürich

5. Oktober 2009

Obst-Streuselkuchen (TM) revisited

Einsortiert unter: Ofen,Süßes — kochschlampe @ 14:00
Tags: , , , ,

Es war mal wieder Zeit für einen Obstkuchen, genauer einen Pflaumen-Streuselkuchen. Obststreuselkuchen schmeckt mir immer mit Sahne am besten. Allerdings esse ich selbst Käsekuchen noch mit Sahne, so dass ich in dieser Hinsicht vielleicht nicht ganz der Norm entspreche. Ich finde es sehr angenehm, dass dieses Rezept mit so wenig Aufwand gelingt. Den Pflaumenkuchen habe ich Sonntagabend schnell nebenher gemacht – vernichtet wird er dann während der Woche von geneigten Mitessern.
Wobei ich zugegebenermaßen ein wenig das Marzipan im Teig vermisst habe, aber das war leider nicht mehr im Hause und ließ sich so einfach nicht mehr besorgen. Meine Nachbarn sind leider auch eher von der Sorte, die bei mir klingeln und nach Zwiebeln, Teelichtern oder Staubsauger fragen, so dass ich arge Zweifel habe, ob sie Marzipanrohmasse überhaupt je einkaufen. Geschweige denn noch außerhalb der Weihnachtskekszeit. Schmeckt aber auch so wunderbar. Am besten mit Sahne, die ein wenig Amaretto intus hat.

pflaumenstreuselkuchen (weiterlesen…)

18. September 2009

Klassischer Pflaumenkuchen

Einsortiert unter: Ofen,Süßes — kochschlampe @ 10:26
Tags: , , ,

Selbstverständlich musste aus den handgesammelten Pflaumen auch ein Pflaumenkuchen gebacken werden, ein klassischer (klassisches?)  Zwetschgendatschi. Keine Experimente, nur bewährtes habe ich hier eingesetzt. Und weil er so lecker ist auch keine halben Sachen, sondern ein ganzes Blech. Glücklicherweise haben verschiedene Arbeitskollegen inzwischen verlauten lassen, dass sie gern ein Dauerabo auf eventuell übrig gebliebenen Kuchen hätten, so dass ich überzähligen Kuchen weder einfrieren noch in einer Marathonsitzung alleine aufessen muss. Sehr praktisch. Ursprünglich war es der Sonntagsfamilienkuchen, aber selbst mit gutem Willen schaffen wir zu dritt eher nur ein halbes Blech. Irgendwie schaffe ich es bei Pflaumenkuchen immer, dass er auf dem Foto deutlich röter wirkt, als er im Original gewesen ist… egal. Schmeckt großartig, am besten mit viel Schlagsahne dazu.

klassischer-pflaumenkuchen

(weiterlesen…)

4. September 2009

Neuauflage: Bretonischer Zwetschgenkuchen

Einsortiert unter: Ofen,Süßes — kochschlampe @ 12:08
Tags: , , , , ,

Ein Kuchen, den ich schon seit Jahren immer wieder gern backe. Der Bretonische Zwetschgenkuchen. Es war eines der ersten Rezepte, die ich in mein schwarzes Kochbuch reingeschrieben habe  - ausgerissen aus einer Zeitung? Weitergegeben von einer Freundin? Ich weiß es nicht mehr genau. Inzwischen habe ich es zwar aufgegeben, alle ausgerissenen Rezepte säuberlich abzupinseln und in meinem schwarzen Buch zu sammeln – dafür gibt es eine Mappe – aber eigene Rezepte, die nicht sofort ihren Weg in das Blog gefunden haben, gehütete Rezepte von Freunden und Verwandten, sie alle finden noch immer ihren Platz im handgeschriebenen Buch. Leider scheint es mir unmöglich zu sein, mit meinen Kochbüchern so pfleglich umzugehen, dass sie keine Flecken bekommen, so dass es hin & wieder in einen kleinen Sport ausarten kann, wenn ich versuche, mich an einem der älteren Rezepte zu orientieren. Es gibt nicht nur Rezepte in der Sammlung, sondern auch bloße Stichworte, was man den miteinander verbinden könnte. (Avocado mag Vinaigrette. Paprika zu Blauschimmelkäse etc.)
Abgesehen davon sind die Angaben manchmal ein wenig kryptisch. Für mich zum Glück weniger, aber es kann auch da manchmal ein wenig schwierig werden, wenn mir Jahre später nicht mehr sofort klar ist, was ich damals so einleuchtend war, dass ich nur ein Stichwort hingeworfen habe. Was man hier aber schon sehr schön merkt, ist, dass ich mir beim Blog Mühe gebe so zu schreiben, dass auch andere dem Ganzen folgen können. Selbst wenn sie noch nicht seit 20 Jahren in der Küche stehen und alles aus dem Handgelenk schütteln. Hoffe ich zumindest.

Click to enlarge:

bretonischer-zwetschgenkuchen-rezept

Und weil es so schön in die Reihe der Kleinen Kuchen bei der Hedonistin passt, würde ich das Rezept gern einreichen, auch wenn ich es vor ein paar Jahren schon im Blog veröffentlicht habe.

Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen

(weiterlesen…)

24. August 2009

Was man nicht im Koppe hat

hat man im Google-Fu. Ich wollte einen schönen Pflaumenkuchen machen. Bin losgegangen, um alles einzukaufen und komme mit allem wieder, nur nicht mit den Eiern, die zwingend in den Kuchen gehören. Also hatte ich die Wahl, einen Kuchen zu finden, in den keine Eier gehören oder ich noch einmal auf den Weg zu machen. Unnötig zu erwähnen, dass ich mich gegen die sportliche und für die nerdige Variante entschieden habe. Nach ein wenig blättern in fremder Menschen Blogs bin ich über diese wunderbare Variante der Hedonistin gestolpert und da ich auch noch Blätterteig im Tiefkühler hatte: beste und einfachste Lösung. Und sehr lecker, vor allem mit ein wenig mit Vanillezucker versetztem Naturjoghurt. Der gefällt mir dazu eigentlich noch besser, als die traditionelle Schlagsahne. Abgesehen davon ging Joghurt auch schneller. Und stressfreier. Was zwar nicht immer das Primärziel ist, aber wenn ich schon schummle, dann soll es auch insgesamt so wenig Arbeit wie möglich werden.

schneller-pflaumenkuchen (weiterlesen…)

1. September 2008

Die Neunte

Einsortiert unter: Ofen,Süßes — kochschlampe @ 18:47
Tags: , , ,

und immer wieder die Neunte des guten alten Ludwig van. Am Sonntag gab es ‘Staatsoper für alle‘ – wunderbares Wetter, bei schönstem Nachmittagssonnenschein haben wir ein mittleres Picknick veranstaltet und dazu der Staatskapelle gelauscht, wie sie die 9. Symphonie von Beethoven wiedergegeben hat. Ja, wir waren eine von diesen größeren Gruppen, die mit fast allem ausgestattet waren. Mehreren Decken, allem für Caffe Bonbon, 2 Kuchen, Quiche, Pizza, Obst, belegte Brote und dazu noch Sekt und Rosé. Als Kuchen habe ich einen neu aufgelegt, den ich vor 2 Jahren mal für eine Radtour gemacht und dann zu Unrecht wieder vergessen habe. Der Kuchen ist einfach lecker. Und hat mir einen Heiratsantrag einer mir bis dato unbekannten jungen Dame eingebracht.

;-)

Vor Ort:

(weiterlesen…)

Nächste Seite »

Theme: Rubric. Bloggen Sie auf WordPress.com.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.