Familiensonntagsosterfrühstück. Da braucht es dringend einen Osterzopf. Bei Eva von war ich über ein Rezept für ein Osterbrot von Bäcker Süpke gestolpert und hatte sofort beschlossen, dass es das sein sollte. Aber in der für mich für Ostern kassischen Zopfform, nicht als rundes freigeschobenes Brot. Schmecken tut es wahrscheinlich nichteinmal unterschiedlich, aber für mich ist das die traditionelle Form. Ein wenig hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil meine Tante keine Rosinen mag, nur gehören die da dringend rein – das erhöht die Saftigkeit. Ein wenig irritiert war ich über Angaben wie ‘Teigtemperatur von max 24°C einhalten’. Ja, wie denn im heimischen Labor in der heimischen Küche? Ich habe die Anweisung dann einfach nicht beachtet – das erschien mir sinnvoller. Das Ergebnis ist wunderbar. Ein sehr schöner, saftiger Osterzopf, der mit einfach allem harmoniert. Zumindest mit diversen Marmeladen, Honig und Lemon Curd.

;)

osterbrot

Den Rest des Beitrags lesen »