DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> Randbemerkung « Kochen für Schlampen - Hamburg, Berlin, Zürich

Kochen für Schlampen - Hamburg, Berlin, Zürich

24. Oktober 2008

Maronen

Gespeichert unter: Randbemerkung — kochschlampe @ 8:31 Uhr nachmittags
Tags: Maronen, Pilze, Rezeptsuche

und ich meine die Pilze und nicht die Esskastanien, gab es heute auf dem Markt. Nur körbeweise (~ 1-Kilo-Körbe) und nach kurzer Rücksprache mit ATB habe ich die nun für Sonntag erworben. Noch habe ich keine richtige Idee, was ich damit machen will.

Hat jemand einen guten Vorschlag/ein gutes Rezept?

12. Oktober 2008

Treibhausware jetzt auch bei Kartoffeln?

Gespeichert unter: Randbemerkung — kochschlampe @ 9:14 Uhr nachmittags
Tags: falsche Kartoffelsorte

Ich wollte mal wieder ganz klassisch Pellkartoffeln mit Quark essen - evtl. so viele Kartoffeln kochen, dass ich am nächsten Tag Bratkartoffeln machen kann. Also im Vorbeigehen einen Sack mit festkochenden Kartoffeln der Sorte ‘Princess’ gegriffen. Die waren so …. langweilig, dass ich mir den Namen merken werde, um sie nie wieder zu erwerben. Das war das Geschmacksäquivalent zu klassischen holländischen Treibhaustomaten (auch genannt: schnittfestes Wasser).

Wat ne Enttäuschung!

9. Oktober 2008

off topic

Gespeichert unter: Randbemerkung — kochschlampe @ 3:31 Uhr nachmittags
Tags: niedriger Blutdruck

Ich habe heute verdammt niedrigen Blutdruck - ich schwebe die ganze Zeit weg. Meine bisherigen Versuche, den Blutdruck ein wenig zu normalisieren bestanden in

  1. etwas essen (hätt ja sein können, dass ich da was versäumt habe)
  2. Kaffee trinken
  3. schneller Spaziergang an der frischen Luft
  4. Effortil-Tropfen

So richtig hat bisher nichts geholfen. Vorschläge, was ich noch machen könnte?

1. Oktober 2008

DfssgF - Mein Päckchen ist da!

Gespeichert unter: Randbemerkung — kochschlampe @ 8:42 Uhr nachmittags
Tags: Fresspaket, dfssgf, vegetarischer Labskaus

Rosa von der Neuhausener Nudelsuppe hat zum vierten Male zum Fresspakete-Schicken aufgerufen. Und was soll ich sagen…. Schnick Schnack Schnuck war sehr schnell und so ist gestern Nachmittag mein Paket angekommen:

Alles sicher eingepackt, damit auch ja nichts kaputt gehen kann. Und musste natürlich sofort von der Katze aufs Genaueste untersucht werden. Die Füllse wurde zum Katzenspielzeug erklärt :-)

Ich war ja ähnlich neurgierig auf den Inhalt und nachdem ich alles ausgewickelt habe:

Es gab ein nettes Paket aus dem Norden, inklusive Bastelanleitung, was ich denn damit anfangen kann: vegetarischen Labskaus mit Gurkensalat, danach Kaffee mit Hamburger Speck und wundervollen kleinen Schokokugeln.

Ich bin gespannt - ich habe bisher Fleischersatzprodukte …. gemieden?… das ist vielleicht das falsche Wort. Aber da ich vegetarisch groß geworden bin, habe ich Fleisch in dem Sinne nie vermisst oder das Bedürfnis gehabt, eine Lücke zu füllen. Ich werde die Zutaten morgen verbauen und berichten, wie es mir gefallen hat.

Einzig den Hamburger Speck werde ich meiner Mitbewohnerette überreichen - Gelatine ist nicht 100% Vegetarier geeignet. Ich freue mich schon, mal wieder einen neuen Kaffee auszuprobieren. In letzter Zeit habe ich faulerweise fast nur den Latte Macchiato aus der Büro-Maschine getrunken. Es wird Zeit, mal wieder selber welchen zu machen.

Vielen Dank für das Paket und vielen Dank an Rosa für das Organisieren!

29. September 2008

Kochbuch für küchentechnisch Herausgeforderte

Gespeichert unter: Lesen, Randbemerkung — kochschlampe @ 12:12 Uhr nachmittags
Tags: Kaufempfehlung, Kochbuch, Kochen für Geeks

Neulich habe ich mir diese Kochbuch -Kochen für Geeks - mal näher angeschaut und kann es nur wärmstens als Weihnachtsgeschenk für diejenigen Freunde empfehlen, die sich zwar 1a mit Technik auskennen, aber komplett hilflos werden, wenn es darum geht, sich eine Mahlzeit zuzulegen, die ein wenig anspruchsvoller ist als selbstaufgetaute Pizza oder Spaghetti grün (Spaghetti mit Pesto alla Genovese aus dem Glas). Der potentielle Koch wird komplett in einer Sprache an die Hand genommen, die er verstehen können sollte.

Es gibt natürlich Details, in denen ich mit den Autorinnen nicht übereinstimme - ich habe eine tief gehende Abneigung gegen gefriergetrocknete Zutaten & bin davon überzeugt, dass man lieber TK-Kräuter nehmen sollte - aber im großen & ganzen hat es mir sehr gut gefallen und denke, dass es eine gute Hilfe für den in der Küche herumstolpernden Anfänger ist. Und wer sich in und mit dem Kochbuch dann gut zurechtfindet ist dann auch geeignet, sich an Kochbücher mit bunten Bildern zu wagen.

« Vorige SeiteNächste Seite »

Bloggen Sie auf WordPress.com.