Kochen für Schlampen - Hamburg, Berlin, Zürich

28. Dezember 2008

Weihnachten braucht Kartoffelsalat

Gespeichert unter: Blätterzeugs, Ganzes Essen — kochschlampe @ 7:02

Eine ganze Weile habe ich mich ja hier nicht mehr gerührt - nicht, dass ich nicht gekocht hätte, aber irgendwie hatte ich keine Zeit, das Ganze dann auch ordentlich zu verbloggen. Nu, ein wenig Zeit sollte ich die nächsten Tage haben, den Backlog aufzuarbeiten.

Klassischerweise gibt es an einem der Weihnachtstage bei mir Kartoffelsalat. Ganz früher war das an Heiligabend. Seit wir uns aber in der Familie an Heiligabend treffen, um gemeinsam schön zu kochen, ist das bei mir auf den ersten Feiertag gerutscht. Irgendwo hatte ich die Grundidee zum diesjährigen Kartoffelsalat gelesen:

Grün-Weißer Kartoffelsalat

2 Personen

  • 1 großzügige handvoll Kartoffeln
  • 1 grünen Apfel (Granny Smith funktioniert hier sehr schön)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2-3 EL frisch gehackte Walnüsse
  • gut 100g Ziegenkäse, gewürfelt (etwa in der Konsistenz von Feta)
  • 2-3 handvoll Rucola (evtl. gehackt)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 1 TL Fenchelsamen

Die Kartoffeln in der Schale garen, abschrecken, abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Äpfel entkernen, aber nicht schälen und würfeln. Mit Zitronensaft mischen. Alle Salatzutaten mischen und salzen und pfeffern. Für das Dressing alle Zutaten gut mischen. Beides vereinigen. Abschmecken.

Weihnachten.

gruen_weisser_kartoffelsalat1

2 Kommentare »

  1. Ich kann mir alle diese Zutaten gut in einem Kartoffelsalat vorstellen, aber Walnüsse?

    Kommentar von mipi — 29. Dezember 2008 @ 8:37

  2. Die passen tatsächlich sehr schön dazu.

    Ein leicht crunchiges Element.

    Kommentar von kochschlampe — 29. Dezember 2008 @ 12:49

Einen Kommentar schreiben

Bloggen Sie auf WordPress.com.