Kochen für Schlampen - Hamburg, Berlin, Zürich

30. Dezember 2008

Mung Dhal

Gespeichert unter: Ganzes Essen — kochschlampe @ 10:35

Ich hatte mir fest vorgenommen, Bilder zu mache… leider habe ich es nicht getan. Mein Mung Dhal war mit ein wenig frischem Spinat versehen - das gibt einen hübschen optischen Kontrast. Die sehr gelben Mungbohnen mit dem grünen Spinat und den roten Chilischoten: sehr malerisch. Außerdem lassen sich die Bohnen gut vorkochen, so dass das Dhal halbwegs sinnvoll vorzubereiten ist.

4-6

  • 250g geschälte, halbierte Mungbohnen
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Salz
  • 250g Spinat
  • 2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ca. 4 cm frischer Ingwer (gerieben)
  • 4 EL Ghee
  • 4 getrocknete Chilischoten
  • 1 TL gem. Kreuzkümmel
  • 1/2 TL braune Senfsaat
  • 2-3 EL Zitronensaft, Limette geht auch

Bohnen mit etwa 600 ml Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen, salzen, Kurkuma dazu und zugedeckt 30-40 Minuten köcheln lassen, bzw. bis die Bohnen sehr weich sind.

Ghee bei mittlerer Hitze verflüssigen. Chili, Kreuzkümmel und Senfsaat kurz darin anrösten. Knoblauch und Ingwer dazu geben. Spinat rein und zusammenfallen lassen. Jetzt die Bohnen dazugeben und etwa 5 Minuten unter Rühren gemeinsam kochen. Mit Säure und Salz abschmecken.

Fetisch.

1 Kommentar »

  1. ja zum thema indischer abend: als jemand der nicht wirklich freund der indischen küche oder/und von curry überall dran ist, fand ich es klasse. also auch für inisch-nicht-möger empfohlen. leider hat nicht jeder das glück, es von der göttin alles kochenden schlampen, der kochschlame höchstpersönlich kreieren zu lassen - tja, pech gehabt!

    ich hätte an dieser stelle gerne einen smiley der sorte ‘nicht ganz knusper’ ein gefügt, aber irgendwie kann ich hier nichts einfügen….

    Kommentar von m — 30. Dezember 2008 @ 11:17

Einen Kommentar schreiben

Bloggen Sie auf WordPress.com.