Kochen für Schlampen – Hamburg, Berlin, Zürich

24. Oktober 2008

Maronen

Einsortiert unter: Randbemerkung — kochschlampe @ 20:31
Tags: , ,

und ich meine die Pilze und nicht die Esskastanien, gab es heute auf dem Markt. Nur körbeweise (~ 1-Kilo-Körbe) und nach kurzer Rücksprache mit ATB habe ich die nun für Sonntag erworben. Noch habe ich keine richtige Idee, was ich damit machen will.

Hat jemand einen guten Vorschlag/ein gutes Rezept?

4 Kommentare »

  1. Steak mit maronen-sahne sauce und aceto balsamico traditionale.

    Kommentar von groefaz de la cuisine — 24. Oktober 2008 @ 23:46 | Antworten

  2. hallo.wir braten sie immer mit butter an,nachdem sie geputzt und geschnitten wurden würzen und dann essen wir die ziu kartoffelbrei

    Kommentar von stefi — 25. Oktober 2008 @ 09:42 | Antworten

  3. Weil ich Schleimpilze zum Magenumstülpen finde, putze ich Maronen, Steinpilze und Co supergründlich. Alles schwammige Röhrenzeugs muss wech, die Huthaut zum Teil auch. Dann schneide ich die Dinger klein und brate sie ohne Salz in kleiner Menge in einer Pfanne mit viel Platz an, damit sie nicht zu kochen anfangen. Thymianzweig und angedetschte Knofelzehe dazu, beim Anrichten salzpfeffern und gut.
    Und die vielen Abschnitte??? Mit Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen und glatt pürieren. Das Pü kann man einfrieren und kreativ nutzen: Suppen, Risotti, Kartoffelpüree…Mein Favorit unter den Sekundärrezepten ist aber eine Emulsion. Einfach das Pü erkalten lassen und im laufenden Mixer ein mildes Olivenöl einmontieren (ich empfehle ein katalanisches Öl aus den unbitteren, aber aromatischen Arbequina-Oliven).

    Kommentar von Naseweis — 25. Oktober 2008 @ 10:50 | Antworten

  4. Ich glaube, ich werde Naseweis’ Vorschlag verfolgen und dazu Kartoffelpü (evt. mit einem hauch Knoblauch und ein wenig Thymian, um das Thema durchzuhalten…) und einen schönen Salat machen.

    Steak mach sich bei Vegetariern immer so schlecht….

    Kommentar von kochschlampe — 25. Oktober 2008 @ 13:11 | Antworten


Hinterlasse eine Antwort

Theme: Rubric. Bloggen Sie auf WordPress.com.